Informationen zum Schulstart ab dem 22.02.2021

Informationen vom 19.02.2021

Sehr geehrte Eltern der Claudiusschule,

 

wie Sie bereits wissen, findet ab Montag, den 22.02.2021 Wechselunterricht statt.

Die Klassen werden in 2 Gruppen (A und B) geteilt und kommen im täglichen Wechsel in die Schule zum Präsenzunterricht.

Die Gruppeneinteilung erfolgt durch die Klassenlehrerin. Einen Plan, wann welche Gruppe im Präsenzunterricht ist, müssten Sie bereits von Ihrer Klassenlehrerin erhalten haben. 

Es gibt für die Klassen einen gestaffelten Unterrichtsbeginn. Das heißt, dass die Klassen teilweise verschiedene Anfangs- und Endzeiten haben.

Bitte schicken Sie die Kinder passend und nicht zu früh zum Unterrichtsbeginn zur Schule, damit nicht zu viele Kinder gleichzeitig auf dem Schulhof sind. Die Kinder werden an ihrem Aufstellplatz abgeholt.

Bitte achten Sie mit darauf, dass Ihr Kind keinen Kontakt zu einem Kind einer anderen Lerngruppe hat. Es ist also nicht sinnvoll, wenn befreundete Kinder, die in unterschiedlichen Lerngruppen sind gemeinsam über den Schulhof gehen. Dies hat vor allem den Sinn, dass wir möglichst viele Kinder im Präsenzunterricht halten wollen und bei einem bestätigten Fall nicht mehrere Lerngruppen wieder ins Distanzlernen schicken müssen. Wir denken, dass dies auch in Ihrem Interesse ist.

 

Die Kinder frühstücken in ihrem Klassenraum und haben eine Hofpause. Während des gesamten Schultages bestehen die geltenden Hygieneregeln. 

Für den Distanzunterricht bekommen die Kinder Aufgaben und Arbeitsmaterialien mit nach Hause.

 

Masken:

Es gilt nun auch für die Kinder in der Grundschule eine durchgängige Maskenpflicht.

Alle Personen, auch die Grundschüler, die sich auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, eine medizinische Maske gemäß § 3 Absatz 1 Satz 2 der Coronaschutzverordnung zu tragen, soweit nachstehend nicht Abweichendes geregelt ist. Die Regelungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung vom 21. Januar 2021 (BAnz AT 22.01.2021 V1) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bleiben unberührt. Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.

Die Kinder sollen in jedem Fall eine Wechselmaske im Tornister haben.

 

Symptome:

Die Kinder dürfen nur die Schule besuchen, wenn Sie symptomfrei sind. Bitte überprüfen Sie dies jeden Morgen bevor die Kinder zur Schule kommen.

Sollten Symptome auftreten, dürfen die Kinder erst wieder zur Schule kommen, wenn sie 24 Stunden symptomfrei sind.

Im Falle einer akuten Erkrankung während des Unterrichts erfolgt die sofortige Entlassung aus der Schule (Anruf/Abholung durch Eltern).

 

Notbetreuung:

In dringenden Fällen besteht nach wie vor ein Betreuungsangebot in der Schule. In dieser Betreuung wird kein Unterricht angeboten. Alle Eltern sind weiterhin aufgerufen, ihr Kind zu Hause zu betreuen, um so einen Beitrag zur zwingenden Kontaktreduzierung zu leisten. Aus diesem Grund erhalten alle Arbeitnehmer*innen jeweils 10 Tage pro Elternteil bzw. 20 Tage für Alleinerziehende zur Betreuung ihres Kindes. Sollten Sie dennoch die schulische Betreuung für Ihr Kind benötigen, müssen Sie Ihr Kind zur Betreuung anmelden. Die Anmeldung muss frühzeitig  und schriftliche bei der Schulleitung erfolgen und genehmigt werden. 

 

Das Anmeldeformular für die Notbetreuung finden Sie hier.

 

 

Herzliche Grüße, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Britta Nutt-Winter und Elisabeth Steinsiek-Moßmeier